Maria Geiger - Klinische- und Gesundheitspsychologin - Göfis

Traumatisierungen
(Gewalt, körperlicher und seelischer Missbrauch, etc.)


Ein Ereignis kann zu einer psychischen Verletzung führen, wenn es extrem bedrohlich erlebt wird und wenn diese Bedrohung weder durch Flucht oder durch Kampf beendet werden kann. Beispiele sind: kriegsähnliche Erlebnisse, Naturkatastrophen, Unfälle, Geiselnahmen, Überfälle, Gewalt in der Familie, körperlicher und seelischer Missbrauch, Demütigung, Verfolgung, Krankheit oder medizinisch notwendige Maßnahmen, Hilflosigkeit, wenn ein anderer Mensch einer Katastrophe ausgeliefert ist und man selbst es nicht verhindern kann.

Es entstehen Gefühle von absoluter Hilf- und Machtlosigkeit und Angst. In diesem Fall spricht man von einem "Trauma".

Nahezu jeder, der solche Situationen einmal oder mehrmals erleben musste, ist für Tage und Wochen extrem psychisch belastet und braucht Unterstützung durch sein Umfeld oder im Extremfall durch die Expertin.